Weltgebetstag 2019

Kommt, alles ist bereit!

Kommt, alles ist bereit! – Titelbild zum Weltgebetstag von Rezka Arnuš

Nun war es wieder soweit, der Weltgebets­tag 2019, diesmal aus­gerich­tet von Slo­we­nien. Der Welt­gebets­tag ist eine inter­natio­nale Basis­bewegung von Frauen unter­schied­licher christ­licher Konfes­sionen. Jedes Jahr am ersten Freitag im März laden sie Frauen, Männer, Kinder und Jugend­liche ein, um gemein­sam für Frieden und Ge­rech­tig­keit zu beten und zu handeln. Der besondere Reiz besteht darin, dass dabei auf der ganzen Welt die­selbe Liturgie gebetet wird. Die Texte und Gebete sind somit inter­national ver­bindlich. Übri­gens: Ob ein Land wirt­schaft­lich arm oder reich ist, spielt bei der Auswahl der Schwer­punkt­länder des Welt­gebets­tags keine Rolle.

Diesmal kamen wir in Lößnig zusammen, um gemein­sam zu beten und zu feiern. Die Texte aus der vorliegen­den Broschüre sind von slowen­ischen Christen ver­fasst worden. Wir haben einen sehr interes­santen Vortrag mit Bildern über Slowe­nien erlebt. Darüber hinaus konnten wir schon gemachte Erfahrungen über den Welt­gebets­tag oder Slowe­nien aus­tauschen.

Es war ein wunderschöner Tag, der nächste Welt­gebets­tag ist am 6. März 2020.

Brigitta Hildebrandt


Kinderbibeltage 2019

Wegweiser zum Leben

Richtig Leben war im Paul-Gerhardt-Haus in der ersten Winter­ferien­woche. 75 Kinder hatten sich bei unseren Kinder­bibel­tagen auf die Suche begeben, was für sie ein Weg­weiser für ihr Leben sein könnte. Da wurde ge­spielt, gelacht, ge­spannt zu­gehört, gesun­gen und vor allem gebannt verfolgt, was Familie Lieben­herr macht und gemein­sam nach Weg­weisern gesucht.

Fündig geworden sind wir in den drei Tagen bei Mose und den zehn Geboten Gottes, die für uns ein Weg­weiser in unse­rem Leben sein können. „Zehn Gebote gab Gott uns, die zehn Gebote helfen uns, um jeden Tag es neu zu wagen, uns mit allen zu vertra­gen. Schau auf Gott, vertrau auf Gott. Zehn Gebote gab er dir!“, wie es im Lieblings­lied der Kinder heißt. Dankbar sind wir Gott, dass wir unsere Kinder­bibel­tage bei sonnigem Frühlings­wetter genießen konnten und fast alle Kinder, trotz Grippe­welle, gesund waren und dabei sein konnten.

Diese drei erlebnis­reichen und fröhli­chen Tage für die Kinder wären ohne unsere großartigen jugend­ichen Helfer sowie das Küchen- und Mit­arbeiter­team nicht mög­lich gewe­sen. Von Herzen Dank allen, die mit­gehol­fen haben.

Bis zum nächsten Jahr in St. Bonifa­tius!

Diakonin Claudia Weiß