Kunst in der Gethsemanekirche

Der 1968 in Leipzig geborene und 1996 an der Hochschule für Bilden­de Künste Dresden diplomierte Theater­maler Konrad Masiero zeigt in unserer Kirche eine Reihe von Malereien auf Leinwand. Metaphernreiche Figurendarstellungen locken uns in seine Bildräume und rei­zen uns, ihre Erzählfäden aufzunehmen und lustvoll weiterzuspinnen.

 

Die Möglichkeit, sich von Konrad Ma­sieros Kunst an- und aufregen zu lassen, besteht bis zum 3. Oktober, immer im Anschluss an die Gottesdienste und im Rahmen der Offenen Kirche täglich von 16 bis 18.00 Uhr.

Künstlergespräch am 14. August – „Aspekte des Seins“

Am 14. August ab 16.00 Uhr wird in der Gethsemane­kirche wieder Gelegen­heit sein, mit Konrad Masiero ins Ge­spräch zu kommen. In seiner Aus­stellung (täglich 16–18.00 Uhr geöffnet) werden biblische Gestalten und Themen neu erleb­bar, kommen anders in den Blick. Ganz wie es die Texte der Bibel auch wollen, ziehen uns die Bilder ins Nach­denken und ver­leiten zum Ge­spräch – mit­ein­an­der und mit dem Künstler: Die Messer in dem Heiligen­schein der Madonna, der tänzerische Sprung ins Leben oder der Blick in das Kontinuum können uns ver­wandeln. Herzlich will­kommen zur Midissage am 14. August! 

Mehr über den Künstler und sein Werk können Sie auf dessen >Homepage erfahren.